Geförderte Projekte: Erholungsaufenthalt für Kinder aus Tschernobyl

In den vergangenen 25 Jahren konnte die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Detmold-West ungefähr 500 Kindern aus Tschernobyl einen gesunden Aufenthalt in Lippe ermöglichen. Im Jahr 2017 kommen 16 Kinder im Alter von 9 bis 10 Jahren aus sozial schwachen Familien für 3 Wochen nach Detmold. Hierfür werden noch Gastfamilien gesucht und um Spenden für die Finanzierung gebeten. 
Aus dem DRK-Soforthilfefonds konnten für den Erholungsaufenthaltes der Tschernobyl-Kindern in Detmold 1.000 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Die Kinder kommen aus einem Gebiet im Südosten Weißrusslands, das in der Nordukraine, in unmittelbarer Nähe zu Tschernobyl liegt. Bis heute haben alle Kinder dieser Region ein geschwächtes Immunsystem und leiden unter den sozialen Bedingungen im Land. Den Erholungsaufenthalt benötigen sie dringend zur Stabilisierung ihrer labilen Gesundheit.

Weitere Informationen zu diesem Projekt:
https://tschernobylkinder-detmold.de/

 

Tschernobyl
SofHi_Spendenuebergabe

(v.li.) Christina Haberbeck, Nilgün Özel, Maria Prinzessin zur Lippe (Mitglieder SofHi), Stefan Mühlenbernd, Helga Bax, Julia Siegfried, Elvira Walter und Inesa Siegfried (Arbeitskreis Tschernobylkinder) Foto: Bernhard Preuss